Erlösung – Jussi Adler-Olsen

Cover Jussi Adler-Olsen: Erlösung
Cover – Jussi Adler-Olsen: „Erlösung“

2020 ist bei mir das Jahr der Fortsetzungen. „Erlösung“ ist der dritte Teil der Sonderdezernat Q-Reihe von Jussi Adler-Olsen und da ich gerne Krimis lese, stehen diese immer wieder auf meiner Leseliste. Ich stelle fest, dass es schwieriger ist, Rezensionen für Fortsetzungen zu schreiben, weil viele der Punkte, die ich in meinen Rezensionen abarbeite, sich von Band zu Band wiederholen würden. Wenn ich eine Serie verfolge, liegt es daran, dass der Autor mir ein Umfeld und Charaktere bietet, die ich spannend finde und solange es keine zu absurden Geschichten gibt, bin ich gefangen.

Wenn ihr noch einmal nachlesen wollt, was ich zum ersten Teil und zum zweiten Teil geschrieben habe, könnt ihr das hier auf dem Blog machen.

Worum geht es?

Jahrzehntelang steht eine Flaschenpost unbeachtet in einer schottischen Polizeidienststelle. Der Brief im Inneren ist nicht nur auf Dänisch verfasst, sondern auch mit Blut geschrieben, so dass die sehr sehr dünne Spur auf Carl Morcks Schreibtisch landet. Das Sonderdezernat Q steht vor der Herausforderung nicht nur den Absender zu identifizieren, sondern auch herauszufinden, warum Mitte der 90er zwei Kinder spurlos verschwinden können, ohne dass sie jemand vermisst meldet. Bald stellt sich heraus, dass jemand seit vielen Jahren Kinder streng religiöser Familien entführt, ohne damit auf dem Radar der Polizei aufzutauchen.

Was hat mir gut gefallen?

Religiöse Milieus interessieren mich – besonders dann, wenn es um echte religiöse Überzeugung geht, die sich im Alltag der Menschen widerspiegelt. Mir ist dieses Verhalten selbst so fremd und unverständlich, dass ich hier eine gewisse Neugier entwickelt habe.
Besonders spannend ist, dass die Geschichte des Romans einen anderen Ansatz wählt, als der, der normalerweise Geschichten über religiöse Minderheiten erzählt.

Was hat mir nicht so gut gefallen?

Ich habe überlegt, ob ich diesen Absatz diesmal wegfallen lasse. Zugegeben, es ist kein Roman, der dich beeindruckt oder nach der letzten Seite noch beschäftigt. Man wird von der ersten bis zur letzten Seite unterhalten und das ist absolut okay so.

Was ihr sonst noch wissen müsst.

Autor: Jussi Adler-Olsen
Aus dem Dänischen von Hannes Thiess
Originaltitel: Flaskepost fra P
ISBN: 978-3-423-21493-3
Verlag: DTV
Erschienen: 01.02.2014

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.