On Writing – Stephen King

„On Writing“ ist der erste Text von Stephen King den ich lese. Nicht etwa, weil ich King ablehne, sondern einzig, weil mir eine Mitschülerin auf einer Wanderung in der vierten Klasse sehr lebhaft von „ES“ erzählte. Ich erinnere mich nicht mehr, ob es eine Klassenfahrt war oder ein singulärer Ausflug, aber ihre Schilderung hat mich nachhaltig gegruselt. Ich habe mich also nie getraut, eins seiner Bücher zu lesen, obwohl ich mit meiner großen Vorliebe für Krimis und Thriller viele gruselige und brutale Texte gelesen habe.

Warum lese ich einen Schreibratgeber von jemanden, dessen Bücher ich nicht kenne?

Selbst wenn man King noch nicht gelesen hat, kennt man mindestens eine seiner Geschichten aufgrund der zahlreichen Verfilmungen. „Die Verurteilten“, „The Green Mile“, „Needful Things“ oder „Under The Dome“ haben mich in der Vergangenheit gut unterhalten und mir einen Eindruck von Kings erzählerischem Vermögen gegeben. Zudem wird dieses Buch immer genannt, wenn es um Empfehlungen im Bereich kreatives Schreiben geht – irgendwann muss man sich selbst ein Bild machen.

Worum geht’s in On Writing?

Im Grunde ist es eine Autobiographie und es geht nicht nur um das Schreiben als Tätigkeit, sondern auch um alles was darum passiert. Um Zweifel, um Erfolge, darum sich die richtige Umgebung zu schaffen, um kreativ zu arbeiten.

Die Aufzeichnungen beginnen in Kings Kindheit und enden nach seinem Unfall 1999. Es ist beruhigend zu sehen, dass auch jemand, der so erfolgreich ist und einen so hohen Output wie Stephen King ihn hat, auch einmal ganz klein angefangen hat. Es ist eben immer Arbeit und nicht der Geniestreich, den man so oft vermutet.

Solltet ihr On Writing lesen?

Na, wenn ihr selber schreibt: unbedingt. Es ist unterhaltsam geschrieben, die Szenen sind plastisch, man wird in der Zeit zurück versetzt und erlebt die Höhen und Tiefen dieser Schreibkarriere mit. Viele der Themen und Empfehlungen kannte ich schon, da sich die Autoren-Blase natürlich auch ständig gegenseitig befruchtet, aber das hat dem Lesegenuss keinen Abbruch getan. Es ist ein unterhaltsames Buch mit vielen guten Tipps. Sollen wir Wetten abschließen, wann ich das erste Mal einen Text abschließe?

Was ihr sonst noch wissen müsst.

Autor: Stephen King
Originaltitel: On Writing – A memoir of the craft
ISBN: 978-1-439-15681-0
Verlag: Scribner
Erschienen: 06.07.2010

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.