Schlagwort-Archive: Magie

Der Oktobermann – Ben Aaronovitch

Die Magie strömt nach Deutschland

In vorherigen Artikeln habe ich euch die Reihe um Peter Grant, den Police Constable bei der Londoner Spezialeinheit, bereits vorgestellt. Ben Aaronovitch lässt jetzt einen weiteren Ermittler an der Mosel seinen ersten Fall lösen. Ob das gelingt? Ich war zunächst skeptisch.

Worum geht’s?

Tobi Winter, der bei der Abteilung für komplexe und diffuse Angelegenheiten (KDA) beim BAK arbeitet, wird zu einem Mord in den Weinbergen rund um Trier gerufen. Ein Mann ist ermordet worden und die Sache riecht nach Magie. Zusammen mit der vor Ort zuständigen Ermittlerin (Achtung Wortwitz) Vanessa Sommer, die sich als Expertin in Sachen Weinanbau erweist, dringt er in ein uraltes Geflecht von Magie vor. Zum Glück sind Flussgöttinnen auch an der Mosel tätig und geben, wie ihre Kolleginnen in London, den ein oder anderen Tipp.

Ausflug gelungen?

Es lässt sich schwer mit der britischen Abteilung vergleichen. Nightingale und seine ganze Ausdrucksweise geben dem Londoner Äquivalent schon den besonderen Pfiff. Es wäre aber auch unpassend, dasselbe in Deutschland aufzuziehen. So haben die Charaktere ihren eigenen Charme. Tobis Chefin agiert im ersten Buch eher im Hintergrund und lässt ihren Mitarbeiter, der wie Peter Grant der einzige in der Abteilung ist, alleine ermitteln.

Ich finde es erfrischend, dass der Hauptsitz des KDA in Wiesbaden ist und nicht in einer der großen deutschen Metropolen.

Der Auftakt macht Lust auf mehr. Vor allem würde es mich freuen, wenn die Serien verquickt werden. Gibt es doch hier auch Hinweise auf weitere Posten in anderen Ländern. Dann könnte man mehr über die Geschichte erfahren, die Nightingale seinem Londoner Zauberlehrling so gern verschweigt.

Insgesamt ein gelungener Auftakt! Ich hoffe auf die nächsten Bücher!

Was ihr sonst noch wissen müsst

Übersetzt von: Christine Blum
Originaltitel: The October Man
ISBN: ISBN 978-3-423-21805-4
Verlag: dtv
Erschienen: 2019
Leseprobe