Das Leben kleben – Marina Lewycka

Erster Eindruck zum Roman

Die Protagonistin des Romans „Das Leben kleben“ von Marina Lewycka zu begleiten war zunächst etwas ekelig.

das_leben_kleben-9783423213493Das Buch beginnt nämlich mit der ersten Begegnung von Georgina – der Hauptfigur – mit ihrer Nachbarin Mrs Naomi Shapiro und der Beschreibung ihres Geruchs und ihrem chaotisch „verkatzten“ Haus.

Georgina ist Mutter von Ben, der bei ihr lebt, und Stella, die zum Studieren ausgezogen ist. Ihr Mann Rick zieht zu Beginn des Romans aus. Die beiden zerstreiten sich wegen einer Nichtigkeit.

Zusammen mit ihrem pubertierenden Sohn, der merkwürdige Endzeitgedanken hegt und neuerdings die Bibel liest und ihrer neuen Bekanntschaft, der schrulligen Mrs Shapiro, ordnet Georgina ihr Leben neu. Die alte Dame wächst Georgina ans Herz. Sie hat das dringende Bedürfnis, sich weiter um sie zu kümmern. Während gierige Immobilienmakler versuchen, sich das Haus von Mrs Shapiro unter den Nagel zu reißen, hält Georgina tapfer die Stellung. Sie engagiert eine Truppe palästinensischer Handwerker, um die alte Frau im Haus zu unterstützen. Mrs Shapiro ist ganz entzückt von der Unterstützung, hält die Truppe allerdings für Pakistaner.

Georgina erfährt durch die Betreuung der alten Dame immer mehr über ihre Geschichte und findet heraus, dass sie als Jüdin im 2. Weltkrieg flüchten musste und es lässt sie nicht los, weitere Details heraus zu finden.

Die Geschichte eskaliert auf dramatische Weise und nimmt ein warmherziges geklebtes Ende.

Was könnt ihr erwarten?

Das Buch ist eine unterhaltsame Lektüre, die es einem warm ums Herz werden lässt. Es ist gespickt mit Episoden aus Georginas schriftstellerischen Versuchen einen Liebesroman zu schreiben („Das verspritzte Herz“) und Fachtexten über Klebstoffe (Georgina schreibt für ein Online-Fachmagazin für Baustoffe), die dem ganzen einen Hauch von Skurilität verleihen.
Ein perfektes Buch für den nächsten Urlaub!

Was ihr sonst noch wissen müsst…

Der Roman ist im Deutschen Taschenbuchverlag erschienen

dtv Allgemeine Belletristik
Deutsch von Sophie Zeitz
464 Seiten, ISBN 978-3-423-21349-3
1. März 2012

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.