Kirstens Top 3 – abgeschlossene Serien

Am besten gar nicht lang drüber grübeln.
Die drei Serien, die mir als erstes in den Sinn kommen, sind:
Breaking Bad –  TrueBlood – Berlin,Berlin

Wieso, weshalb, warum?

Breaking Bad

Mit seinen 62 Folgen in 5 Staffeln hat die Serie einiges an skurilen Momenten, schwarzem Humor, menschlichen Abgründen und Lachern zu bieten.
Bryan Cranston, den ich als erstes in Malcom Mittendrin zu sehen bekommen habe, vollzieht als Walter White, ein an Lungenkrebs erkrankter Chemielehrer, eine Wandlung zum skrupellosen Crystalmeth-Kreateur. Zunächst will er nur seine Behandlungskosten bezahlen können und eine Rücklage für seine Familie bilden, aber dabei soll es nicht bleiben.
Ich habe die Serie auf englisch geschaut, was ich jedem nur empfehlen kann. Durch eine Synchronisation geht manchmal leider etwas verloren. Englische Untertitel helfen beim Verstehen. Ich muss zugeben, dass mich das Thema zunächst nicht so gereizt hat und mich eher dieses „Oh Mann, das musst du dir unbedingt ansehen!“ dazu gebracht hat, mal unverbindlich reinzuschauen.

Weitere Infos:
spielt in: Albuquerque
Episodenlänge: 45-49min
zu sehen momentan auf: Netflix, GooglePlay
Titellied: Breaking Bad Titelmelodie
Sender: AMC (Erstaustrahlung)
Spin-Off: Better Call Saul

True Blood

Danke an Inga für diesen tollen Tipp!
Ja, es ist eine Vampirserie. Ja, es geht um eine unschuldige Blondine, die sich in den unnahbaren Untoten verliebt. Eine Serie nur für Mädchen also? Keinesfalls!
Blut, Sex, Gewalt, Verführung und der normale Alltag in einer Welt im Hier und Jetzt, in der zumindest ein Teil der Vampirgesellschaft auf den Genuss von menschlichem Blut verzichtet und auf das in Japan hergestellte Trueblood als Ersatz zurückgreift.
Manchem Untoten ist dies aber zu fad, sodass es immer wieder zu Überfällen auf Menschen kommt. Die Serie dreht sich um die Kellnerin Sookie Stackhouse, welche  mit einer Art telepathischer Fähigkeiten ausgestattet ist, für die sie aber selbst zunächst nicht den Grund kennt. Sie trifft auf den zurückkehrenden Vampir Bill Compton und verliebt sich in ihn. In den insgesamt sieben Staffeln tauchen immer weitere Gestaltenwandler, Werwölfe, Hexen, Mänaden auf, die Sookies normales Leben auf den Kopf stellen.
Die Serie beruht auf den Büchern von Charlaine Harris, von denen ich die ersten vier gelesen habe. Sie weicht allerdings davon ab, was aber auch erfrischend ist, da z.B. der liebgewonnene Charakter Lafayette einen so weiter durch die Serie begleitet.

Weitere Infos:
spielt in: Lousiana
Episodenlänge: 55min
zu sehen momentan auf: Sky Atlantic
Titellied: Jace Everet – Bad Things
Sender: HBO

Berlin, Berlin

Was eine deutsche Serie in meinen Top 3? Ja klaro!
Die Serie lief von 2002-2005 in der ARD und handelt vom Landei Lolle, die es nach Berlin zieht, um sich ihren Traum als Comiczeichnerin zu erfüllen. Nach dem Abi will sie ihren Freund Tom besuchen, der sich in an einer Berliner Uni einschreiben möchte. Als sie allerdings dort ankommt, stellt sich raus, dass dieser ihr fremd geht. Kurzerhand zieht sie beim ihrem Cousin Sven ein und es gründet sich eine bunt gemixte WG in der Lolle das Leben in Berlin kennen und Sven lieben lernt. Durch lauter Liebes-Auf-und-Ab kann man Lolle durch vier Staffeln begleiten. Was ich an dieser Serie besonders mag sind die kurzen Comicsequenzen, in denen Lolles Gedanken und Gefühle ausgedrückt werden.

Weitere Infos:
spielt in: Berlin natürlich
Episodenlänge: 25min
zu sehen momentan auf: versucht es mal in eurer Stadtbücherei
Titellied: Ramona Rocks – Never give up und Cover von Two is One
Sender: ARD

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.