Die drei Ahhhs des Monats April

Unsere drei Ahhhs des Monats April:

Sonjas Ahhhs:

  • Zum runden Geburtstag meiner Mutter war die ganze Familie ein Wochenende in Lohr im Spessart. Wir haben eine Stadtführung mit einem Waschweib gemacht, lecker gegessen, die Natur genossen und natürlich gefeiert – schön war’s!
  • Ostern – inklusive köstlichem Struwen und der ersten Ostereiersuche der Tochter. Das Tochterkind hat sich total gefreut, wenn sie etwas gefunden hat und immer „ohhh kumma“ ausgerufen. Es war einfach zu niedlich!  
  • Der alljährliche Mama-Schwesterntrip hat uns dieses Jahr nach Stockholm geführt. Stockholm ist sooo schön, ich werde auf jeden Fall wieder kommen! Allerdings nicht zu dieser Jahreszeit, denn es war wirklich super kalt.

 

Judiths Ahhhs:

  • Ich hab den Rubik’s Cube gelöst! Das ist für mich ein „Erstes Mal“! Gemeinsam mit zwei Kollegen habe ich mir Anfang des Monats einen Zauberwürfel gekauft und dann fleißig gedreht und gelernt. Leider kann ich noch nicht alle Algorithmen auswendig, aber jetzt kann es nicht mehr lange dauern! Rubik's Cube gelöst
  • Schnipp-Schnapp-Haare ab. Kein Kurzhaarschnitt, aber ich habe sichtbar an Länge eingebüßt und es passen nicht mehr alle Haare in den Zopf.
  • Ein Kollege hat mir die Serie „Black Mirror“ empfohlen und das stellte sich bereits mit der zweiten Folge als unfassbar großartig heraus! Darüber werdet ihr hier definitiv noch etwas lesen.

Kirstens Ahhhs:

  • Kino! Ich weiß gar nicht mehr wann ich das letzte Mal im Kino war. Im April war es endlich mal wieder soweit. Kino, Nachos, Cola, das volle Programm auf großer Leinwand. „Die Schöne und das Biest“ ein Disneyklassiker meiner Kindheit verfilmt mit Emma Watson…
  • Ausgiebiger Osterbrunch inklusive kniffliger Eiersuche

    Kniffliges Eierversteck
    Kniffliges Eierversteck
  • Yoga – Entspannen – Schwitzen – unbekannte Muskelgruppen entdecken

 

Welche Ahhh-Momente hattet ihr im April?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.