Die drei Ahhhs des Monats November

Kirsten

  • Ramen essen bei Takumi in Düsseldorf. Um 11:30 noch die letzten 2 Plätze ergattert und geschlemmt. Über die erste selbstgekochte Ramen berichte ich euch hoffentlich im Dezember.
  • Yoga: Mein erster Kopfstand mit Hilfe. Man muss seinem Körper vertrauen, dann klappt es auch.
  • Heimaturlaub im Sauerland. Samstags auf den Markt, nachmittags zum Kuchen bei Oma und abends mit Wein auf der Couch.

Judith

  • Mit „Meine Japanische Küche“ von Stevan Paul ist eine der Buchmesseentdeckungen bei mir eingezogen. Ich habe schon ein paar Dinge nachgekocht und bin sehr sehr zufrieden.
  • Es war wie immer mehr Arbeit als gedacht und wir sind erst ein wenig belächelt worden, weil wir uns schwarze Tapete ausgesucht haben, aber das neue Schlafzimmer sieht toll aus. Wenn die neuen Möbel da sind, gibt es Mal ein Bild.
  • Mein November war vor allem eins: anstrengend – deshalb gibt es  hier heute kein drittes Ahhh.

Sonja

  • Nach dem Zuckertest war ich mit einer lieben Freundin lecker bei Madame Tartine frühstücken und anschließend haben wir uns bei MAC schminken lassen – viel zu selten macht man so einen schönen Mädelstag!

  •  Mein Geburtstag 🙂 Auch wenn es mir dieses Jahr etwas schwer fiel, älter zu werden: ich hatte eine schöne Geburtstagswoche mit tollen Geschenken, leckerstem Kuchen vom Ehemann und lieben Menschen um mich herum.

  • Die 2. Martinsfeier des Tochterkindes: Das Basteln der Laterne hat mich zwar ein paar Nerven gekostet, aber die leuchtenden Kinderaugen machen alles wieder wett.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.