Ein Bananenbrot ist nicht genug

Einer unserer Dauerbrenner im Backofen. Sonja hat euch bereits ein Rezept vorgestellt. Meine Variante enthält Nüsse und passend zu Ostern drei Eier. Wer also noch ein paar ausgeblasene Eier zur Dekoration braucht und auf Rührei verzichten möchte, der kann es in diesem Rezept verwerten.

Drei Dinge die ich an Bananenbrot liebe

  1. Simple Zutatenliste
  2. Rezept leicht zu variieren: mit Nüssen, vegan, ohne Zucker, fluffig, saftig, …
  3. Gesunder Snack

Mein Rezept

  • 3 reife Bananen
  • 3 Eier
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1 EL Zucker
  • 3 EL neutrales Öl
  • 50g gemahlene Nüsse (z.B. Walnüsse, Mandeln, etc.)
  • ganze Nüsse zum Garnieren
  • 100g Mehl (z.B. Dinkel, Weizen, Hafer, etc.)
  • 100g Haferflocken
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

  1. Bananen schälen und zerdrücken. Zusammen mit Eiern, Vanillezucker, Zucker, und Öl verrühren.
  2. Gemahlene Nüsse, Mehl und Haferflocken, Salz, Backpulver und Zimt untermischen.
  3. Teig in eine gefettete Kastenform geben, ggf. mit ganzen Nüssen bestreuen und 30-35 Minuten bei 170°C Umluft backen.

Was ist eurer Lieblingsrezept?

Es gibt so viele Varianten. Was ist euer Lieblingsrezept für Bananenbrot? Schreibt uns, damit wir unser Repertoire vergrößern können.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.