Halloween 2020

Morgen ist es wieder so weit: Es ist Halloween! Ob man diese amerikanische Tradition feiert oder nicht, ist jedem selbst überlassen. So ganz kommt man an Halloween aber irgendwie nicht vorbei. Man sieht geschmückte Häuser mit ausgeschnitzten und beleuchteten Kürbissen vor der Tür, im Supermarkt gibt es allerlei Halloween-Süßigkeiten und bei Pinterest und Instagram sieht man diverse Dekoideen und Rezepte zum Thema Halloween.

Halloween-Partys finden aufgrund von Corona ja nicht statt, aber vielleicht sucht ihr ja noch nach einer kleinen Halloween-Idee für morgen :-). In diesem Beitrag haben wir euch vor zwei Jahren unsere Serien-, Film- und Buchempfehlungen zu Halloween zusammengestellt. Vielleicht findet ihr da ja noch eine Idee für einen gemütlichen Halloween-Abend zu Hause. Ansonsten findet ihr auf unserem Blog schon mehrere herzhafte und süße Kürbisrezepte, die ja auch gut zu Halloween passen.

Früher wurden wir öfter zu Halloween-Partys eingeladen, aber ansonsten haben wir Halloween nicht so zelebriert, wie andere das machen. Wir haben nicht das Haus geschmückt und uns auch keine Kostüme zugelegt. Unsere Kinder wollten allerdings (wie im letzten Jahr) wieder einen Kürbis schnitzen und so hat mein Mann mit den Kindern einen gruseligen Kürbis geschnitzt und diesen anschließend mit einer Lichterkette versehen, sodass er nun gruselig-leuchtend vor unserer Haustüre steht. Habt ihr auch schon einmal Kürbisse geschnitzt? Bei uns im Wohngebiet gibt es beim abendlichen Spaziergang sehr viele Kürbisse zu bestaunen, einer schauriger als der andere.

Schaurig-schön ist auch das Kinderbuch „Zehn Gruselmonster“, das schon vor einiger Zeit bei uns eingezogen ist.

Auch wenn wir das Buch quasi das ganze Jahr über zwischendurch einmal lesen, passt es natürlich hervorragend zu Halloween. Auf jeder Seite geht einer der gruseligen Gesellen verloren, bis am Ende nur noch einer übrig ist bzw. keiner. Die Zeichnungen sind schaurig-schön und der Text kurz wie in einem Bilderbuch.

Beim wöchentlichen Einkauf haben wir zudem (um auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein) ein paar schaurige, süß-saure Süßigkeiten mitgenommen. Wenn morgen keiner bei uns klingelt und „Süßes, sonst gibt’s Saures ruft“, essen wir die gruseligen Leckereien eben selber und machen es uns zu Hause gemütlich.

In diesem Sinne: Happy Halloween!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.