Nachgekocht: Auberginenröllchen auf Aprikosenhirse

Auberginenröllchen

 

Gefunden habe ich dieses Sommerrezept im letzten Jahr in einer Zeitschrift. Beim Ausmisten bin ich wieder darauf gestoßen und musste feststellen, dass es zu lange in meinem Ausprobieren – Ordner geschlummert hat.

Mein Fazit: echt lecker!

Ihr benötigt für 4 Personen:

  • 200g Hirse (alternativ: Amaranth, Couscous etc.)
  • Salz, Pfeffer
  • 2 TL Ras el-Hanout
  • 150g Softaprikosen
  • 70g Mandeln
  • 2 Auberginen
  • 4 EL Olivenöl
  • 250g Feta
  • 300g griechischer Joghurt
  • 2 TL Harissa
  • 7 EL glatte Petersilie
  • 4 TL Tahin
  • 2 EL gehackte Minze

Zubereitung:

  1. Hirse in einem Sieb mit heißem Wasser waschen und mit etwa der gleichen Menge Wasser und 2 TL Ras el-Hanout ca. 20 Minuten köchen lassen (ggf. Wasser nachgießen). Aprikosen würfeln und hinzugeben.
  2. Mandeln grob hacken und in einer Pfanne anrösten.
  3. Backofen auf 220°C Umluft vorheizen, Backblech fetten.
  4. Auberginen waschen und der Länge nach in 8 Scheiben schneiden. Nebeneinander auf das Backblech legen, mit Olivenöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. Im Backofen ca. 8 Minuten goldbraun backen und anschließend abkühlen lassen.
  5. Feta, 2 EL Joghurt, Harissa und 5 EL gehackte Petersilie verrühren. 1 TL der Masse auf eine Auberginenscheibe geben und aufrollen.
  6. Den restlichen Joghurt mit Tahin, Salz, der restlichen Petersilie und der Minze verrühren.
  7. Hirse auf die Teller geben und die Auberginenröllchen darauf anrichten. Mit Mandeln und Minzeblättern bestreuen und zusammen mit der Tahinsauce servieren.

Die Auberginenröllchen lassen sich auch gut bei einem kalten Buffet servieren.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.