Weihnachtsbäckerei Vol. 5 – Haselnussmakronen

Haselnussmakronen mit Ingwertee
Teezeit = Plätzchenzeit

Es ist Advent, die Ofenflamme brennt

Dieses Jahr hatte ich tatkräftige Unterstützung von meiner Cousine. Gemeinsam haben wir über 5 verschiedene Sorten Plätzchen gebacken. Genug, um die Zeit bis Heiligabend zu verkürzen. Falls ihr noch nach Ideen für das kommende 3. Adventswochenende sucht, findet ihr hier das Rezept für unsere Haselnussmakronen.

Ihr benötigt:

  • 4 Eiweiß
  • 200g feinster Zucker
  • 200g gehobelte Haselnüsse
  • 150g gemahlene Haselnüsse
  • 1Msp. Zimtpulver
  • 4 Tropfen Bittermandel-Aroma

Zubereitung:

  1. Haselnusskerne im Backofen leicht anbräunen und auf einem Teller abkühlen lassen.
  2. Eiweiß steifschlagen und nach und nach Zucker, Zimt und Aroma unterrühren.
  3. Haselnusskerne unter die Eiweißmasse heben.
  4. Mit zwei Teelöffeln kleine Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben.
  5. Bei 120°C (Umluft) bzw. 140°C (Ober/Unterhitze) etwa 25 Minuten fertig backen. Das Backpapier mit den Makronen vorsichtig vom heißen Rost ziehen und auf einem Kuchenrost abkühlen lassen.
  6. Teewasser aufsetzen und eine unserer Weihnachtsfilmempfehlungen schauen.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.