Jahresrückblick – geklaut bei Maja

Da ist er nun: der erste Bloggeburtstag! Wir haben dafür noch keine schönen Traditionen entwickelt, aber was bietet sich hier besser an, als ein kleiner Blogger-Jahresrückblick?

Entdeckt habe ich den Fragebogen bei der wundervollen Maja und habe ihn gleich mal für uns adaptiert.

2016 war mit einem Wort?

Sonja: ereignisreich
Kirsten: überraschend
Judith: anstrengend

Schöne Erlebnisse?

Sonja: Viele, die mit dem Babymädchen zu tun haben, u.a. der 1. Geburtstag, die ersten Worte (Mama), die ersten Schritte…; Urlaub auf Mallorca, Urlaub am Gardasee, Mädelstrip nach Rom inklusive dem 1. Glas Wein nach 1,5 Jahren, Urlaub mit Freunden in Bamberg; die Hochzeit von Freunden; Geburtstagsfeierei meiner Schnapszahl …
Kirsten: entspannt in der Sauna zum Jahresbeginn eine Auszeit und als Dankeschön für den Trauzeuginnenjob, turbulente Zeiten im Job, Roadtrip durch Portugal, gutes Essen, Natur in der Eifel, Paddeln auf der Schlei, Sonntagsentspannung und Jahresausklang in Bamberg, Geil geschafft 🙂
Judith: Das Highlight war eine lang ersehnte Unterschrift, aber das erste Mal 60 Minuten am Stück laufen und eine entspannte Zeit in Norddeutschland waren auch ganz gut.

Getränke des Jahres? 

Sonja: Kaffee! Als Mama einer kleinen Tochter und mit voller Stelle unverzichtbar. Goodbye Schlaf, hallo Kaffee 🙂
Kirsten: Moscow Mule
Judith: Smoothies! Von den letzten 365 Tagen habe ich an ca. 320 einen selbstgemachten Smoothie gefrühstückt und ich finde es großartig.

Essen des Jahres?

Sonja: Tapas
Kirsten: Tintenfisch
Judith: Süßkartoffel

Bücher des Jahres?

Sonja: „Sieben Minuten nach Mitternacht“
Kirsten: „Altes Land“ von Dörte Hansen, weil es mich berührt hat und „Der böse Ort“ von Ben Aaronovitch, weil es so skuril und lustig ist
Judith: „Die Straße“

Filme des Jahres?

Sonja: Burnt, The Revenant, Spotlight, Inside Out, Race, Sicario
Kirsten: Boa keine Ahnung 😉
Judith: Ich habe diesmal nicht viele aktuelle Filme gesehen und von denen, die ich geguckt habe, würde ich keinen als „Film des Jahres“ bezeichnen. Bei Filmen, die ich in diesem Jahr zum ersten Mal gesehen habe, ist es leichter: Spotlight.

TV-Serien des Jahres?

Sonja: Friends (passt in jeder Lebenslage), Stranger Things, Fargo, Westworld, Better Call Saul, Mr. Robot, The Night Of
Kirsten: Stranger Things
Judith: Im letzten Jahr gestartet: Sense8 – im letzten Jahr für mich entdeckt: How to get away with murder (und ja, Stranger Things habe ich im Dezember auch gesehen und finde es auch großartig!)

Song des Jahres?

Sonja: Laut last.fm Steve Mason – Alive / Ghost BC – From the pinnacle to the pit / Die Biene Maja – Ich hab‘ nen Freund (mit meiner Tochter)
Kirsten: The Decemberists – Make you better / Monnspell – Opium (passend zum Plattenjubiläum) / Eisfabrik – Walking towards the sun
Judith: Laut last.fm:  1) 16 Horsepower – Sinnerman 2) IAMX – I come with knives 3) Maxence Cyrin – Where is my mind

Album des Jahres?

Sonja: „The Getaway“ von den Red Hot Chili Peppers
Kirsten: ASP – Verfallen Folge 2: Fassaden
Judith: Ich habe keins von vorne bis hinten rauf und runter gehört…

Games des Jahres?

Sonja: My free farm 2 auf dem Handy 😛
Kirsten: Quelf
Judith: Tomb Raider  (2013) habe ich auf 100% gespielt. Sonst: Two Dots!

Vorherrschendes Gefühl für 2017

Sonja: Vorfreude auf das, was das neue Jahr an Überraschungen bereit hält.
Kirsten: Erleichterung
Judith: Aufbruchstimmung

Ein Gedanke zu „Jahresrückblick – geklaut bei Maja

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.