Die drei Ahhhs des Monats November

Judith

  1. Die „Feuerkugel“ am Himmel – ich gehöre zu denen, die sie am 28.11. gesehen haben. Wunderschön.
  2. NaNoWriMo 2020 und ich war dabei. Es war sehr aufschlussreich; ich weiß jetzt viel mehr über meine Arbeitsweise als vorher und im nächsten Jahr bin ich definitiv wieder dabei.
  3. Mein erstes Mal bei Boesner im Künstlerfachmarkt. Hier könnte ich mich wirklich arm shoppen. Mitgekommen sind diesmal Leinwand, Farben, Pinsel und ein bisschen Kleinkram. Da ist eine große weiße Wand über meinem Sofa, die

Kirsten

  1. Opi besuchen – coronaconform sind wir ums Haus herum in den Garten gegangen und haben ihm durchs Fenster gewunken. Er war total begeistert und wir, dass wir ihm so eine Freude machen konnten, auch.
  2. Geburtstag meiner Schwester. Mini-Party mit meinem Schwager und meinem Mann, 2 Kleinkindern und einem Baumkuchen.
  3. Keller ausmisten und aufräumen. Wir haben ein paar Sachen zum Elektroschrott/Sperrmüll angemeldet. Jetzt können wir den Keller wieder betreten.

Sonja

  1. Mein Geburtstag, ein Tag Geburtstagsprinzessin! Trotz Corona hatte ich einen ganz wunderbaren Tag: Frühstück mit der Schiegermama, Kaffee und Kuchen mit der liebsten Anna-Freundin und Abendessen mit meinen Eltern und meinen Geschwistern.
  2. Da man ja gerade nicht ganz so viel machen kann, waren wir an den Wochenenden oft mit den Kindern im Wald: durchatmen, Dinge entdecken und einfach die Natur genießen.
  3. Zur Einstimmung auf Weihnachten habe ich mit meiner Schwester und einer Freundin zum ersten Mal einen Adventskranz gebunden. Für das erste Mal gar nicht so schlecht, wie ich finde.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.