Die drei Ahhhs des Monats Juni

Werbung – weil wir Sachen verlinken und Namen nennen.

Kirsten

  • Wave Gothik Treffen in Leipzig: Jungstötter im Schauspielhaus, Mitternachtsspecial White Lies, Haujobb, Henric de la Cour. Flanieren und das schwarze Wogen genießen.
  • Geburtstag: Schifffahrt auf dem Rhein

  • Letzter Arbeitstag – Aufbruch in eine spannende Zeit: Beginn meines Mutterschutzes

Judith

  • Meine Schwester hat geheiratet – im Juni standen also nicht nur ihr JGA (Klettern und lecker essen bei Injera in Köln), sondern auch die Hochzeit (im Rarehouse in Frechen) auf dem Programm. Schön wars! 
  • Erster Arbeitstag im neuen Job – jetzt auch schon fast wieder einen Monat her. Die Anfangszeit ist ja immer super spannend. 
  • Sport, Sport, Sport. Da die neue Arbeit meine Pendelzeit um 2h täglich reduziert hat, habe ich viel mehr Zeit für Sport. Neben dem normalen Fitnessstudio-Besuch quälen Sonja und ich uns mit der 90-Tage-Challenge von Mark Lauren – angefangen haben wir damit Ende Mai, inzwischen sind die Sporteinheiten wirklich fordernd! 

Sonja 

  • Viel Sport! Wie Judith schon geschrieben hat, machen wir neben unserem normalem Sportprogramm nun noch die 90-Tage-Challenge von Mark Lauren. Es ist teilweise wirklich sehr anstrengend, aber wir haben noch nichts ausgelassen und haben mittlerweile die Hälfte geschafft!
  • Phil Collins Konzert in Köln. Mit meiner Mama und meiner Schwester war ich beim Zusatzkonzert von Phil Collins in Köln. Ich fand es super, Phil Collins einmal live zu sehen, begleitet mich seine Musik ja schon fast mein ganzes Leben, aber ich war erschrocken, wie sehr er körperlich abgebaut hat. 
  • Viele Kinderaktionen, u.a. ein Besuch im Aquazoo, Erdbeeren pflücken auf dem Erdbeerfeld, Kirmes und das Highlight: der Besuch des Teddybärkrankenhauses an der Uniklinik in Düsseldorf – so toll!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.