Jahresrückblick 2018

2018 war mit einem Wort?

Sonja: aufregend
Kirsten: abenteuerlich
Judith: volatil

Schöne Erlebnisse?

Sonja: Geburt des Sohnes, Roadtrip durch den Westen der USA, Städtetrip nach Heidelberg, Einzug ins Eigenheim 
Kirsten: Mallorca im Schnee, Unsere HOCHZEIT, Flittern auf den Azoren und Freizeit genießen
Judith: Der USA-Roadtrip war definitiv das Highlight – so viele neue Eindrücke und Erlebnisse, dazu das erste Mal außerhalb Europas…

Getränke des Jahres?

Sonja: Kaffee aus der Siebträgermaschine
Kirsten: Port&Tonic
Judith: Gin Tonic 

Essen des Jahres?

Sonja: Pancakes im Pancakehouse in Anaheim
Kirsten: Flammkuchen aus dem Ofen meines Papas
Judith: So ziemlich alles, was ich in Belgrad essen durfte.

Bücher des Jahres?

Sonja: Faust mit den Schülern
Kirsten: Lost in Fuseta
Judith: Don Winslow – Corruption

Filme des Jahres?

Sonja: The Shape of Water, Black Panther, Mission: Impossible – Fallout
Kirsten: #Female pleasure
Judith: 2018 erschienen = Venom; erst 2018 geschaut: The Accountant, What we do in the shadows

TV-Serien des Jahres?

Sonja: Call The Midwife, Suits, Sopranos
Kirsten: Broadchurch, The Alienist, Dr. Who
Judith: Secret City, Altered Carbon, The Rain…

Song des Jahres?

Sonja: Dance Macabre von Ghost
Kirsten: Bed of roses von Bon Jovi, Dance macabre von Ghost, When is the future von VNV Nation
Judith: IamX – I come with knives & Nine Inch Nails – We’re in this together (laut last.fm, also nur digital)

Album des Jahres?

Sonja: Prequelle von Ghost, Anthems Of The Peaceful Army von Greta Van Fleet
Kirsten: Prequelle von Ghost
Judith: IamX – The unified field (laut last.fm)

Games des Jahres?

Sonja: Lotti Karotti
Kirsten: Villen des Wahnsinns (Brettspiel), The Game (Kartenspiel)
Judith: Assasins Creed – Origin 

Vorherrschendes Gefühl für 2019

Sonja: gespannt, was das Jahr bringen wird
Kirsten: zwischen Spannung und Entspannung
Judith: Diesmal schreibe ich ein Buch.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.