Die drei Ahhhs des Monats März

Kirsten

  • Familienzeit: Geburtstag meines Patenkinds und Besuch bei meinen Eltern im Sauerland.
  • Balkon fit machen. Neuer Sichtschutz aus Schilfrohr und Matschkisten fürs Kind.
Part I: Matschkiste
  • Positv denken. Ich habe mir vorgenommen jeden Tag drei Dinge aufzuschreiben, die mir Freude gemacht haben und für die ich dankbar bin.

Sonja

  • Nachgeholtes Hochzeitstagsdate mit einem 3-Gänge-do-it-yourself-Menü. Das war sehr köstlich und eine wirklich schöne Idee in Coronazeiten.
  • Die Kinder und ich waren Anfang März beim Friseur, jetzt haben wir endlich wieder vernünftige Frisuren.
  • Die erste längere Fahrradtour bei der das Rabüffelchen selbst gefahren ist und nur der Sohni im Anhänger saß.

Judith

  • Systematisch ans Zeichnen rangegangen – Tutorials geschaut, Bücher gelesen. Ich bin so gespannt, wohin das führt.
  • Das Lauftraining läuft (sorry) ganz gut – mit dem ersten T-Shirt-Lauf des Jahres ist es natürlich gleich doppelt so schön!
  • Der März ist auch gleich der erste Monat in dem ich wieder konsequent Essenspläne erstellt und befolgt habe. Im Moment sieht alles danach aus, als könnte ich meine Routinen zurück gewinnen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.